Teenager Ausser Kontrolle FAQs

*Kann ich meinen Sohn bei euch anmelden?

Schau mal hier.

*Ist auf der Turn About Ranch wirklich alles so abgelaufen, wie es die Kameras aufgezeichnet haben?

Die Kameras haben nicht rund um die Uhr, sieben Tage der Woche gedreht. Das heisst, natuerlich kann es sein das etwas auf der Ranch passiert ist was man im Fernsehen nicht sehen koenntet. Aber die Kameras haben trotzdem keine Ahnung wieviele Stunden gedreht, aber die erste Staffel hat nur 7 Episoden (jeweils ca. 45 Minuten pro Sendung). Es kann sein das einige Szenen in der Sendung zusammengeschnitten sind. Aber ich bin der Meinung von den Szenen von den USA (ich war in Deutschland nicht dabei), die ich selber miterlebt habe, ist keine Szene in der ersten Staffel irgendwie gefaelscht oder sowas. Und chronologisch ist die erste Staffel auch ziemlich genau.

*Und glaubst du nicht auch, dass die Jugendlichen jetzt zu Hause mit ihren alten Freunden wieder in ihr altes Verhalten zurück fallen? Aber ist es auch erfolgreich, wenn die Kinder wieder zurückkommen in ihr altes Umfeld?

Die Jugendliche lernen vom ersten Tag an wie sie ihr Verhalten verbessern koennen. Natuerlich ist die groesste Frage: koennen sie es zu Hause durchsetzten? Daran arbeiten wir mit den Jugendlichen stundenlang: sie schreiben Aufgaben darueber; sie reden mit dem Therepeut, mit den Betreuern, mit den anderen Jugendlichen und mit ihren Eltern darueber; und wir machen auch Rollenspiele (role playing exercises) wie man rueckfaellig werden koennten, wie man das vermeiden kann und was man macht falls man rueckfaellig wird. Ich kann nur sagen, dass die Turn-About Ranch und Catherine Freer Wilderness Therapy Expeditions eine sehr hohe Erfolgsquote haben.

*Wie kommt man eigentlich zu euch und wie kann man es schaffen, dass man z.B. gesponsert wird?

RTL und Tresor TV kuemmern sich darum.

*Habt ihr den noch Kontakt zu den Teenagern aus Deutschland?

Ich habe zu den meistern Teenagern noch Kontakt.

*Warst du schon öfters in Deutschland? Hat es dir gefallen?

Ich bin dreimal in Deutschland gewesen: in Muenchen in 1997 und 2001, und in Berlin in 2005. Deutschland hat mir gut gefaellen, und ich wuerde sehr gerne mal wieder hinfahren, vorallem nach Berlin.

*Waren deine vorfahren Schweizer? Woher stammt denn euer Familienname?

Schau mal auf die Ueber mich Seite.

*Es würde mich auch sehr interessieren etwas von deimem schulischen Weg zu erfahren (Abschluss, Ausbildung, Universität,..).

Schau mal auf die Ueber mich Seite.

*Und was waere mitten in der Wueste passiert, haette es einen Schlangenbiss gegeben?

Jeder Betreuer macht eine Ausbildung in erste Hilfe und kardiopulmonale Reanimation (CPR), die beiden sind Pflicht bei Catherine Freer (und Turn-About Ranch), und manche Betreuer machen sogar eine Ausbildung als Wilderness First Responder. Die Betreuer haben eine Erste-Hilfe-Ausruestung auf jedem Trek, und sie entsteht aus vielen Medikamente, die wir von einem Arzt bekommen, wie zum Beispiel die Adrenalin-Fertigspritze (EpiPen) fuer Klapperschlangenbisse. Wir sind auch in der Wildnis immer mit einem Satellittelefon unterwegs. Im schlimmstenfalls koennen wir das Buero in Albany oder einen Arzt anrufen.

*Gab es denn sowas wie einen Nachtdienst, falls Jugendliche versuchen sollten zu fliehen?

Ja, es hat einen Nachtdienst gegeben. Ein Betreuer hat in der Nacht Runden um das Lager und um die Teenagers gemacht. Wir haben auch jeden Abend die Schuhe und die Stirnlampen von den Jugendlichen eingesammelt.

*Seid ihr Wochenlang 24 Std.am Tag mit den Jugendlichen zusammen oder habt ihr zwischendurch auch mal Freizeit um euch zu erholen?

Waehrend wir mit den Jugendlichen im Feld arbeiten, arbeiten wir 24 Stunden am Tag. Auf dem Trek arbeitet man die ganzen 3 Wochen durch, und in der Abenteuerphase 2 Wochen durch.

*Ich wollte fragen ob man irgendwo die Namen von den Kandidaten der 1. und 2. Staffel bekommt.

Staffel 1: Gina, Vanessa, Gerrit, Daniel, Simon und Marvin.
Staffel 2: Vivien, Stacy, Dzeneta, Kurt, David, Kevin, Pascal und Andreas.

*Welche Möglichkeiten gibt es an eurem Projekt teilzunehmen?

Als Teenager am besten sich beim Tresor TV oder Catherine Freer melden.

*Was mich mal intressieren würde, wie habt ihr euch dort gewaschen und Zähne geputzt usw, stelle mir das ziemlich kompliziert vor.

Alle Jugendliche haben Zahnbuerste und Kaemme bekommen, und haben auch mehr als ein Paar Socken, Hose, T-shirt, usw gekriegt. Die Frauen haben ja natuerlich alle noetige “Frauensachen” bei sich gehabt.

Die Teenagers durften nicht selber Zahnpaste, Sonnencreme und Lotion haben, sondern sie haben es gemeinsam geteilt. Deswegen konnten wir Betreuer besser darauf aufpassen. Alle diese Sachen (und verschiedene Gewuerze auch noch) haben die Teenagers jede Woche neugekriegt, also falls irgendetwas leer war.

Jede Woche mit dem neuen Essen haben die Jugendliche Feuchtigkeitstuecher bekommen, um sich ein bischen zu waschen.

Nachdem Trek durften alle sich richtig duschen. Wir haben auch nach dem Trek die Kleider gewaschen.

Es hoert sich vielleicht primitiv an, aber mittendrin im Nirgendswo geht es nicht anders. 🙂

*Warum sah man dich nicht so oft im TV?

Jeder Betreuer hat waehrend des Programmes ein Paar Tage frei gehabt, und ich hatte leider waehrend des Kletterns und die letzten Tagen von Bootfahren frei.

Es ist auch so, obwohl ich fast jeden Tag dabei war, war ich nicht immer wo die Kamera war.

*Können Sie mir ein Konzept schicken, in dem bspw. Ziele, Auswahl der Jugendlichen, das Stufenmodell, die Bedingungen zum Aufstieg in die nächste Stufe und etwas über die Nachbetreuung steht?

Am besten solltet man sich die Website von Catherine Freer anschauen. Ich glaube man wird viel Information ueber das Stufenmodell, Bedingungen zum Aufstieg, Ziele, usw. finden.

*Habt ihr auch Jugendliche im Programm die an Psychischen Krankheiten leiden?

Hier kann man lesen fuer welche Jugendliche Catherine Freer geeignet ist.

*Gibt es in der Nähe auch solche Einrichtungen? Österreich, Deutschland? Und nicht so teuer?

Leider kenne ich mich nicht so gut aus ob es in Europa solche Einrichtungen gibt. Vielleicht kann man beim Jugendamt mal fragen.

Catherine Freer bietet im Sommer ein Programm an.

Oder vielleicht beim Tresor TV mal schauen.

*Inwiefern glaubst du, dass ein solchen einjähriges Praktikum in einer dieser Einrichtungen überhaupt möglich wäre?

Leider habe ich nicht sehr viel Info in Bezug auf ein Praktikum, aber Annegret Noble schreibt auf ihrer Website etwas dazu.

*Was bedeutet dein Nick “Snyelmn”?

“Snyelmn” (ausgesprochen wie sohn-jahl-min) ist ein Ausdruck aus der Sprache des Salish Indianerstamms und bedeutet “ein Gebiet das umgeben ist”.

Der Ort in Montana wo ich herkomme hat urspruenglich Snyelmn geheissen.

*Wird es eine dritte Staffel von “Teenager ausser Kontrolle” geben?

Ja.

*Ich finde den David (den Pascal, die Vivien, usw.) echt super. Kannst du mir helfen, kontakt mit ihm/ihr aufzunehmen?

Ich kann leider die Kontaktinfo von den Teenagern nicht veroeffentlichen.

*Was mich interessieren würde: welche Ausbildung benötigt ihr, außer diesen Survival-Kursen?

Schau mal hier.


2 Responses to “Teenager Ausser Kontrolle FAQs”

  1. Hy!
    Weißt du nun schon ob eine Dritte Staffel laufen wird und wirst du dann auch wieder dabei sein?
    Wie muss ich dir meine Adresse zu kommen lassen damit ich ein Autogramm von dir bekomme?
    Warum seid Ihr (also Du und Frau Nobel) nicht in Deutschland und therapiert uns Teeanager?
    Wäre nett, wenn du zurück antwortest!

  2. Was mich interessieren würde: welche Ausbildung benötigt ihr, außer diesen Survival-Kursen. Seid ihr alle Therapeuten mit degree?

    Gruß
    Danika

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: